Weiterbildung,

so wie Führungskräfte sie lieben

Mitarbeitende und virtuelle Teams im Homeoffice führen

Das “Homeoffice” gilt aktuell als eierlegende Wollmilchsau. Es unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, schützt vor Corona und spart Unternehmen Geld, die dann weniger Arbeitsplätze in ihren Bürogebäuden vorhalten müssen. Ganz so einfach ist es nur in der Realität nicht. Es macht einen großen Unterschied, ob man mal einen Tag aus dem Homeoffice arbeitet oder mehrere Tage, ganze Wochen und Monate. Um auch längere Zeiträume von Zuhause produktiv und gesund arbeiten zu können braucht es eine professionelle Ausgestaltung der Rahmenbedingungen.

Lernen sie die wichtigsten Stolpersteine kennen, die aus dem Weg geräumt werden müssen, damit die Arbeit von Zuhause funktioniert und sie als Führungskraft ihr virtuelles Team gut führen können. Beginnen sie jetzt ihre Arbeit aus dem Heimbüro zu professionalisieren, kommen sie gut durch die Krise und die Zeit danach.

Mitarbeitende und Teams im Homeoffice führen

Zielgruppe:

Führungskräfte, die Mitarbeiter führen, die von Zuhause aus arbeiten und ggf. auch selbst von dort aus arbeiten

Ziele:

  •  Rahmenbedingungen für Homeoffice bzw. mobiles Arbeiten klären
  •  Veränderung des Führungsverständnisses für Mitarbeiter, die außerhalb des Unternehmens arbeiten
  •  Grundlagen der Führung von Virtuellen Teams erlernen

Themen:

  •  Unterschied Telearbeit, Homeoffice und mobiles Arbeiten
  •  Der Arbeitsplatz
  •  Die Arbeitsorganisation
  •  Ergebnis- statt Zeitkontrolle
  •  Technische Voraussetzungen
  •  Kommunikation und Absprachen in virtuellen Teams
  •  Gesundheitliche Belastungen im Homeoffice

Formate:

Wir bieten die Durchführung von Online-Schulungen in unterschiedlichen Formaten an:

  1. Live-Online-Seminar
  2. Online-Kurs
  3. Blended-Learning (Kombination aus Live-Online-Seminar und Online-Kurs)

Einen Überblick über die Stärken und Schwächen der einzelnen Online-Formate erhalten sie beim Beitrag: Welches Online-Format erreicht mein Weiterbildungsziel?

Dozent:

Martin Uhl arbeitet selbst seit 8 Jahren von Zuhause aus und kennt aus eigener Erfahrung die Chancen und Risiken dieser Arbeitsform.

Referenzen:

  •  Paritätische Akademie NRW
  •  Malteser Akademie
  •  Jobcenter Kreis Kassel
  •  Lebenshilfe
  •  Verwaltungsakademie Karlsruhe

Veröffentlichungen:

Interview mit Martin Uhl zu Mobilem Arbeiten im Homeoffice auf dem Blog „Bildung erleben“

Weitere Themen: